***Red- the will to please***

unser Blickfang mit Traumlinien, Fahr- und Reitqualitäten 

 

 

 Irish Cob, gekört HB1  Prämienhengst, Größe:  1,43

Züchter: Glamorgan Horse Traders (UK)

   

Red mit seiner Bereiterin Catrin Hinzmann (Foto: Gerhard Bleicher)

  erst unauffällig, aber hartnäckig, schummelte sich Red bei unserem Englandbesuch in fast jedes Bild, Video und unser Herz! Wir konnten uns weder Charme noch Qualität entziehen und deshalb lebt er nun in Bayern... 5 ***** Sterne Blut vom Feinsten. Wir hatten großes Glück diesen besonderen Hengst kaufen zu können! 

 

Dieser Hengst hat ein Traumpedigree: Red ist aus sehr alten Linien mit viel Kaliber und Behang gezogen und vereint die besten Stammhengste Englands und Irlands- und das in toller Fuchsfarbe!  Reds Vater Bobbies Boy ist ein Sohn des Lininebegründers Bob the blagdon, den wohl bekanntesten Sohn des legendären Lobs und der Spitzenstute The Horseshoe Mare, einer Paddy Horse Tochter. Bob wurde mit dem Ster- und Preferenttitel (1.Prämie/150 Punkte) ausgezeichnet. Er ist ein Garant für Umgänglichkeit, gutmütige Charaktere, jede Menge Masse und Haare. Er machte mit Söhnen wie Bullseye, Axe, SD Jim(ein Sohn unserer Muddy), SD Jack, und Hekta Raklo of Oz (Körsieger 2012) auf sich aufmerksam. Bobbies Boys Mutter ist eine Tochter des selbst weltbekannten The Producer (USA, Lexlin-Ranch). Reds Mutter Shakira ist eine Tochter von Peter Ash's Buzz.  Buzz ist väterlicherseits ein Toy Boy Sohn und Paddy Horse-Enkel und mütterlicherseits ein Mini Mare Sohn. Er ist ein Halbbruder zu Fred Walker's bekanntem Hugo Boss Horse und geht auf The Chestnut Horse zurück, Stammhengst der Travellerzucht von Peter Ash, der noch mit 29 Jahren als Deckhengst im Einsatz war. Er ist ist nicht nur bekannt für seinen Zug- und Arbeitswillen, sondern auch für seine Vererberqualitäten. Seine Vollschwester The Chestnut Mare stellte mit verschiedenen Hengsten ebenfalls hocherfolgreiche Nachzucht (u.a. ICS-NL Champion 2010 in Schindel). Red führt weiter hinten mehrfach den Hengst The Paddy Horse, ebenfalls ein Linienbegründer mit allen erwünschten Atributen. Paddy Horse ist ein Coal Horse Sohn und ein Halbbruder zu dem Ausnahmehengst The Road Sweeper.

      

 Red ist sehr ruhig, freundlich und menschenbezogen. In ihm fremden Situationen reagiert er überlegt und bleibt eher stehen als davonzustürmen. Im Umgang ist er sehr angenehm, absolut leicht zu führen und auch von schwächeren Reitern zu handeln- kein Pferd das dauernd nachfragt. In der Hengstherde geht er Streit aus dem Weg. Auf die Körung wurde Red durch unsere Tochter selbständig vorbereitet, erfolgreich vorgestellt (Note 8,7) und prämiert. Er lernt sehr motiviert, kann gelerntes gut und willig umsetzen. Er ist für alles zu haben mit einem super Charakter- besonders liebt er Freiarbeit.

 

Durch seine robuste und soziale Aufzucht in der Großherde mit allen Altersgruppen und Geschlechtern ist er absolut klar im Kopf, sehr verträglich und ein guter Weidehengst. 

 

Red ist seit über drei Generationen Rotfaktor bzw. Fuchs gezogen und ein hervorragendes Beispiel wie sich Typ-, Farb- und Leistungszucht miteinander kombinieren lassen- in allen Generationen große Hengste der Zucht. Er steht  im Typ des englischen Zuchtideal- mittelgroß, haarig, massig- aber bewegungsstark.

  

Reds erste Fohlen sind geboren und übertraffen die ohnehin hohen Erwartungen. Die Fohlen, obwohl aus sehr unterschiedlichen Müttern, zeigen die Masse und Behang ihres Vaters. Er hat seine charakterlichen und körperlichen Vorzüge durchschlagend vererbt. Seine Fohlen sind definitiv ein Hingucker! Beide Stutfohlen von 2012 wurden hoch prämiert, 2013 stellte er den Reservesieger des bayrischen Fohlenchampionat (ZFDP) und den Vize-Europachampion 2014 (Fohlen)!!! 2016 wurde Reds erster Sohn gekört (8,4 Prämienhengst) und holte sich 2017 überlegen den Sieg der Jugendklasse (Zfdp). Gespannt warten wir die weitere Entwicklung seiner Kinder ab ab, die ersten beiden sind brav unterm Sattel. 

Decktaxe: 400 Euro

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld